Massage

Massage

Plasma-Massage

Die Plasmamassage dient der Entschlackung, Harmonisierung und Aktivierung des Körpers. Und ist eine wertvolle Ergänzung aller kosmetischen Verfahren!
Plasmamassage kann erforderliche Heilungsprozesse beschleunigen, weil sie die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiv unterstützt.

Die Plasmamassage besteht aus einer Folge von verschiedenen Massagetechniken:

  1. Fussreflexzonenmassage zur inneren Vorbereitung
  2. Yoga-Lymphdrainage zur Entschlackung
  3. Yoga-Rückenmassage
  4. Handreflexzonenmassage
  5. Gesichts- und Kopfhautmassage
  6. Ruhepause

Die verschiedenen Elemente der Plasmamassage berücksichtigen das elektromagnetische Kraftfeld des Körpers. Dieser besonders wichtige Aspekt wird bei allen herkömmlichen Massagearten vernachlässigt, ausgenommen die ebenfalls sehr junge Polarity-Massage. Heute wird sehr viel von Stress, von Anspannung und von Verspannung gesprochen. Ebenso leiden viele Menschen unter Nervosität, sind gereizt oder leicht erregt.

Wir können einem Menschen besonders wirkungsvoll helfen, wenn wir seinen Körper und sein persönliches Kraftfeld in der richtigen Weise pflegen. In der Esoterik findet man die Begriffe wie "Aura" oder "feinstofflicher Körper". In der Physik spricht man von Plasma, wenn es um eine feinste Verteilung von Elementarteilchen handelt. Da sich dieses menschliche Kraftfeld im Grenzbereich zwischen reiner Energie (Energiepartikelchen) und magnetische Wechselwirkung zwischen den Händen des Masseurs und des Klienten befindet.

Ich möchte betonen, dass bei jeder Massage diese Wechselwirkung vorhanden ist! Leider wissen die medizinischen Masseure nichts von alledem an die man leicht vermeiden könnte.

Hier bei der Plasmamassage arbeiten wir ganz bewusst mit diesen Kräften! Jede anregende, reinigende Massage muss von den Füssen zum Kopf verlaufen! die Energie in unserem Körper strömt ja auch von den Füssen zum Kopf hinauf. Wenn wir diesem Energiefluss nachgehen und ihn durch Massage verstärken, dann fühlen sich die Menschen hinterher richtig tief erholt, harmonisch und ausgeglichen!

Würden wir vom Kopf zu den Füssen streichen und massieren, dann ziehen wir einem Menschen die Energie herunter. Wir arbeiten dem natürlichen Energiefluss entgegen und bremsen so die die nach oben strömende Kraft, die uns durchdringt. Diese Art der Massage von oben nach unten ist nur gestattet, wenn wir es mit total überdrehten Menschen zu tun haben, die dringend beruhigt und "abgekühlt" werden müssen.

Fest steht jedoch, dass all unsere Klienten bei nur 1-2 Plasmamassagen pro Woche eine deutliche Verbesserung ihres Wohlbefindens erfahren haben, und dass bei Menschen, die sich gleichzeitig in ärztlicher Behandlung befanden, wesentliche Verbesserungen des Blutbildes registriert wurden, die zuvor mit keiner anderen Behandlungsmethode erreicht werden konnten!

Es ist also weniger die Frage des Glaubens, als die direkten Erfahrung.

Der Erfolg gibt dieser Methode Recht!